über uns


Kolpingsfamilie Schirgiswalde

Die Kolpingsfamilie will eine Gemeinschaft sein, in der Menschen aus allen Berufen und Altersbereichen partnerschaftlich und familienhaft miteinander umgehen. Hier treffen sich mündige Christen, die etwas bewegen und verändern wollen in Kirche und Gesellschaft. Zunächst aber will die Kolpingsfamilie den Einzelnen anregen und befähigen, etwas aus sich zu machen, sein Leben in Familie, Beruf und Gesellschaft bewusst und verantwortlich als Christ zu gestalten.

Die Mitglieder einer Kolpingsfamilie sind gemeinsam unterwegs. Sie suchen nach Antworten auf die Fragen und Herausforderungen von heute. Sie bemühen sich um mehr Gerechtigkeit und Geschwisterlichkeit unter den Menschen, und das zuerst im eigenen Leben und im eigenen konkreten Umfeld.

Bildungswochenende in Schmochtiz

Die Kolpingsfamilie ist keine „geschlossene Gesellschaft“. Sie ist offen und lädt alle Menschen guten Willens zum Mittun ein. Sie sieht ihr Angebot als Dienst am Menschen. Probieren Sie´s mal aus: gemeinsames Wirken und Erleben verleiht Schwung und gibt Kraft für den Alltag!

Nachdem Schirgiswalder Handwerksgesellen einige Zeit die Zusammenkünfte des Bautzener Gesellenvereins, wie sich damals die Kolpingsfamilien nannten, besucht hatten, gründeten sie am 30.01.1870 den Gesellenverein Schirgiswalde. Die heute ca. 90 Mitglieder feierten 2010 ihr 140-jähriges Jubiläum.

Die Kolpingsfamilie Schirgiswalde ist Mitglied im Diözesanverband Dresden-Meißen und im Kolpingwerk Deutschland organisiert.

 Peter Jungnitsch